„Treffen sich zwei“ – Umgang und Austausch eigener Assoziationen

Zielgruppe: beliebig, geeignet für multikulturelle Gruppen

TN-Zahl: 16-20

Dauer: 20 Minuten

Worum geht es: Diese Trainingssequenz beschäftigt sich mit dem Umgang mit und dem Austausch von eigenen Assoziationen. Anhand eines Videos, in dem sich zwei Frauen mit Kopftuch treffen und austauschen, lernen Teilnehmende, die Wirkungsweise von Assoziationen in interkulturellen Situationen zu verstehen und zu reflektieren.

Lernziele: 

Die Teilnehmer*innen entwickeln ein Verständnis für die Bildung von Assoziationen.

Die Teilnehmer*innen werden sich der eigenen Sichtweise bewusst.

Die Teilnehmer*innen stärken und erhöhen ihre Wahrnehmung in Bezug auf das Bestehen von eigenen Assoziationen.

Die Teilnehmer*innen können reflektierter und sensibler mit ihren eigenen Assoziationen umgehen.

Downloads:

Treffen sich zwei – Trainingssequenz Teil 1
Treffen sich zwei – Trainingssequenz Teil 2