Migration & Flucht

Menschen aus Staaten und Regionen, in denen politische Instabilität und gewaltsame Konflikte herrschen, sind gezwungen sich auf die Flucht zu begeben. Für diese Personen aus verschiedenen Herkunftsländern ist Deutschland ein sicherer Zufluchtsort. Dies stellt die Gesellschaft vor neue Herausforderungen, birgt aber auch viele Chancen, die durch das interkulturelle Miteinander genutzt werden können. Die folgenden Trainingssequenzen sind also gedacht, sich mit dem Thema Migration & Flucht auseinanderzusetzen und Vorurteilen besorgter Bürger gegenüber Migranten und Geflüchteten mit sachlichen Argumenten zu begegnen.

Konfrontation mit polemischen Argumenten                                                    Imagen2 Erwachsene vorerfahrung

Fremdenfeindlichkeit bestimmter Gruppen der Bevölkerung und Vorurteile gegen ausländische Mitbürger / innen sind in unserem Alltag sicht- und erlebbar. Um besser gegen rassistische Äußerungen argumentieren zu können, ist es hilfreich, ein paar Kommunikationsstrategien und Fakten gegen Parolen parat zu haben.


Besorgte Bürger                                                                                                                          Imagen2 Erwachsene

Wer in der Flüchtlingshilfe tätig ist, kann durchaus in die Situation geraten, mit Argumenten konfrontiert zu werden, die sich gegen Flüchtlinge und gegen entsprechende ehrenamtliche Arbeit richten.


Vorurteile gegenüber Flüchtlingen                                                                                                   trainingssequenz

Diese Trainingssequenz fordert eine kritische Reflexion mit dem Konstrukt „Flüchtling“ und gibt darüber hinaus zu verstehen, welche Vorurteile mit diesem Begriff einhergehen können.


Grenzgeschichten                                                                                                                                   trainingssequenz

Grenzen sind für viele von uns alltäglich. Sie scheinen oft unbedeutend und leicht überwindbar. Für viele Menschen haben Grenzen aber durchaus eine Bedeutung. Die Teilnehmenden werden in diesem Training eingeladen, aktiv die Perspektive zu wechseln und zu erfahren, war Grenzen für Menschen rund um den Globus bedeuten.


Lernen über Migration und Menschenrechte. Flüchtlinge gestern – Flüchtlinge heute 

                                                                                                                                                          Imagen2 Jugendliche

Die Berliner Landeszentrale für politische Bildung liefert eine Handreichung für die Bildungsarbeit zu „Lernen über Migration und Menschenrechte. Flüchtlinge gestern – Flüchtlinge heute“. In dieser werden Grundbegriffe wie „Flucht“, „Migration“, „Asyl“ und „Duldung“, die Genfer Flüchtlingskonvention und das Asylverfahren in Deutschland thematisiert.