Interkulturelle Kompetenz online
Fit für die Fremde? Ein Selbstest | Andere Länder - andere Spielregeln | Fremdheitserfahrungen | Kontakt ist alles - Unterrichtsprojekte | Strategien für das Wiedereinleben | Interkult. Kompetenz von A bis Z | Digitale Bibliothek | Interkulturelle Links | Service | | | | | | | |
Wissenswerte Basics
Kulturell offen?
Strategien
Ich und das Fremde
Ägypten
Frankreich
Großbritannien
Indonesien
Island
Italien
Japan
Polen
Russland
Schweden
Tschechien
USA
Simulation
Fotocollage
Spiele
 
Lehrer
Schüler
Studenten
 
 
 
 
Hallo, wie geht's?

Magda ist eine polnische Studentin. Sie hat ein DAAD- Stipendium bekommen und lebt seit einigen Jahren in Deutschland.
In Polen hat sie Germanistik studiert.
Auf einer Uni-Party lernt Magda Petra, eine deutsche Studentin, kennen.
Darauf hin entwickelt sich folgender Dialog:
Petra: Hallo wie geht´s?
Magda: Ganz gut. Bin ein bisschen müde. Aber vielleicht wird die Party ganz gut.
Petra: Ja hoffentlich, aber woher kommst du eigentlich?
Magda: Ich komme aus Polen....
Petra: Du sprichst aber gut Deutsch. Was machst du hier?
Magda: Ich mache ein Aufbaustudium.
Petra: Und wie lange bleibst du noch hier?
Magda: Ich weiß noch nicht. Mal sehen...
Petra: Ach so. Und nach dem Aufbaustudium, was hast du dann vor?

Das Gespräch verläuft in ähnlicher Form weiter. Magda beantwortet die Fragen höflich, fühlt sich aber unwohl.

Warum empfindet Magda das Gespräch zunehmend als unangenehm? Welche Faktoren haben das Gespräch negativ beeinflusst?

Klicken Sie die wahrscheinlichste Antwort an.

Antwort 1. Magda freut sich zuerst, dass jemand sie anspricht, fühlt sich aber zunehmend durch die auf sie unpersönlich wirkenden Fragen gelangweilt.

Antwort 2. Sie fühlt sich durch die Fragerei in die Enge getrieben und ausgefragt, wirkt daher unsicher und zieht sich zurück.

Antwort 3. Am Anfang findet sie Petra ganz nett, bis für sie die Frage kommt: Wie lange bleibst du noch? Sie fühlt sich wie ein ungebetener Gast.

Antwort 4. Magda fühlt sich von Anfang an unwohl, weil sie glaubt, sprachliche Probleme zu haben.



Einen weiteren Fall inclusive Arbeitsmaterialen finden Sie hier.

Erste Seite

 

Idee und Konzept: interculture.de / FG IWK Uni Jena/ Dorota Antkowiak, Agata Bratkowska, Alicja Kulawiak, Mario Schulz & Katarzyna Spiewak