Interkulturelle Kompetenz online
Fit für die Fremde? Ein Selbstest | Andere Länder - andere Spielregeln | Fremdheitserfahrungen | Kontakt ist alles - Unterrichtsprojekte | Strategien für das Wiedereinleben | Interkult. Kompetenz von A bis Z | Digitale Bibliothek | Interkulturelle Links | Service | | | | | | | |
Wissenswerte Basics
Kulturell offen?
Strategien
Ich und das Fremde
Ägypten
Frankreich
Großbritannien
Indonesien
Island
Italien
Japan
Polen
Russland
Schweden
Tschechien
USA
Simulation
Fotocollage
Spiele
 
Lehrer
Schüler
Studenten
 
 
 
 
Urlaub in Island

Antwort 4: Die Angelausrüstung muss zunächst desinfiziert werden. (So entschieden 100% der Isländer und 10% der Deutschen.)

Dank der geographischen Isolation sind die Binnenfische Islands kaum mit den vielen Bakterien bzw. Vieren von Krankheiten in Kontakt gekommen. Daher ist die Fischpopulation Islands sehr anfällig und eingeschleppten Krankheiten schutzlos ausgeliefert. Es ist gesetzlich verboten, benutzte Angelausrüstungen wie Angel, Haken, Schnur etc. usw. mit nach Island zu bringen. Deshalb muss alles was mit Bakterien in Berührung gekommen ist, vor der Einreise nach Island gründlich gereinigt und desinfiziert werden.

Da dies die wahrscheinlichste Erklärung darstellt, folgen hier die Erläuterungen zu den übrigen Antwortmöglichkeiten:

Antwort 1: Angelausrüstungen sind seit dem 11. September aus Sicherheitsgründen an Flughäfen verboten worden, da sie als terroristische Waffe eingesetzt werden könnten. (So entschieden 0% der Isländer und 0% der Deutschen.)

Sicherheitsvorkehrungen an Flughäfen sind nach dem 11. September verstärkt, jedoch nicht mehr als an anderen internationalen Flughäfen.

Antwort 2: Die Isländer wollen verhindern dass alle Touristen in Island Fische fangen und somit bestimmte Arten beinahe ausrotten. Also aus Umweltschutzgründen. (So entschieden 0% der Isländer und 30% der Deutschen.)

In Island lebt man im Einklang mit der Natur, es wird verstärkt auf Umweltschutz geachtet. Jedoch gibt es bisher keine Einschränkungen was vom aussterben bedrohte Fischarten betrifft.

Antwort 3: Man darf in Island nur angeln, wenn man einen speziellen Angelschein für Island bei sich trägt, den Sie nicht vorher beantragt haben. (So entschieden 0% der Isländer und 60% der Deutschen.)

Man benötigt einen speziellen Angelschein, der nur vor Ort beantragt werden kann. Die Angelscheine sind auf bestimmte Gewässer und Fischarten begrenzt. Besonders die Erlaubnis zum Lachsfischen ist sehr teuer.

Erste Seite

 

Idee und Konzept: interculture.de / FG IWK Uni Jena/Wibke Goden, Sandra Leitholdt & Anke Spiegel