Interkulturelle Kompetenz online
Fit für die Fremde? Ein Selbstest | Andere Länder - andere Spielregeln | Fremdheitserfahrungen | Kontakt ist alles - Unterrichtsprojekte | Strategien für das Wiedereinleben | Interkult. Kompetenz von A bis Z | Digitale Bibliothek | Interkulturelle Links | Service | | | | | | | |
Wissenswerte Basics
Kulturell offen?
Strategien
Ich und das Fremde
Ägypten
Frankreich
Großbritannien
Indonesien
Island
Italien
Japan
Polen
Russland
Schweden
Tschechien
USA
Simulation
Fotocollage
Spiele
 
Lehrer
Schüler
Studenten
 
 
 
 
Der Online-Shop

Antwort 4. Auf britischer Seite wollte man keine Schwäche zeigen. Unter dem Motto "anything goes" verschwieg man dem Verhandlungspartner auftretende Schwachstellen. (So entschieden 40% der Deutschen und 15% der Briten.)

Die Briten wollten keine Schwachstellen zeigen. Unter dem Motto "anything goes" verschwieg man dem Verhandlungspartner auftretende Schwachstellen.
Selbstdisziplin ist ein Wert, der für die Engländer auch heute noch große Bedeutung besitzt. Sie verbietet ihnen, Schwäche, Verletztsein oder übergroße Freude zu zeigen. Die Wahrung der Form des Gesichts und der Haltung ist oberstes Gebot unter dem Motto, "anything goes" (alles läuft).

 

Erste SeiteZurückWeiter

 

Idee und Konzept: interculture.de / FG IWK Uni Jena / Nadja John